2009 2017-11-22T11:13:09+00:00

Project Description

Das Jahr 2009

Die chinesische Astrologie erwartet für das Jahr des Büffels (26.1.09 bis 23.2.10) eine Zeit der Arbeit und der Mühen. Diktatoren und Rechtsparteien befinden sich im Aufwind, und man sollte sich vorbereiten auf das anschließende Jahr des Tigers, in dem es zu großen politische Umwälzungen kommen kann. (1) In der westlichen Astrologie blicken wir vor allem auf die Saturn-Uranus-Opposition, das Saturn-Pluto-Quadrat und auf Plutos Wirken im Steinbock.

Rückblick – Ausblick

Über Plutos Eintritt in den Steinbock, der 2008 stattfand, hatte ich vor einem Jahr geschrieben: “Wir können daher auch für Plutos Aufenthalt im Steinbock mit einer globalen Finanzkrise rechnen, die durch Amerikas aktuelle Rüstungsausgaben ausgelöst wird, und mit weltweiten Aktivitäten zur Neuregelung der Versorgungssicherheit.” Inzwischen ist diese Krise in vollem Gange und wird uns noch lange Zeit beschäftigen. In einem ausführlichen Artikel zu Pluto im Steinbock habe ich aufgezeigt, dass die derzeitige Finanzkrise in direktem Zusammenhang mit der Wirtschaftskrise der 1930er Jahre steht, da Pluto sich damals im gegenüberliegenden Zeichen Krebs befand. (2)

Plutos Durchgang durch den Steinbock wird noch ca. 16 Jahre dauern und bringt einen Umbruch im wirtschaftlichen Denken mit sich, der auf diese radikale Weise nur alle 250 Jahre stattfindet. Dieser Prozess ist gerade erst in Gang geraten, und es wird noch lange dauern, bis sich absehen lässt, wo sich Lösungen abzeichnen. Alle Maßnahmen, die bisher zur Rettung des Weltfinanzsystem getroffen wurden, bestehen darin, mit alten Mitteln auf eine vollkommen neue Herausforderung zu reagieren, weshalb wir damit rechnen müssen, dass sich die Finanzkrise 2009 weiter verschärft.

Saturn-Uranus

Da die Saturn-Uranus-Opposition von November 2008 bis Juli 2010 stattfindet, berichtete ich bereits im letzten Jahr über diese Konstellation. (3) Ich hatte seinerzeit übersehen, dass diese Planetenstellung auch in 2010 noch einmal auftauchen wird, und damit über einen ungewöhnlich langen Zeitraum vorliegt. Zur Erinnerung: Diese Verbindung steht für plötzliche und dramatische Ereignisse. Saturn-Uranus markiert eine Zeit der Unruhe – was erstarrt ist, wird herausgefordert. Der Zyklus beider Planeten hat eine auffallende Beziehung zu den Entwicklungen in der ehemaligen UDDSR und in der russischen Föderation. Die jetzige Planeten-Opposition weist darauf, dass Russland die bisherige Tendenz zur Offenheit gegenüber dem Westen infrage stellt, was zu starken Spannungen innerhalb der Politik (Kurswechsel) und zu weiteren Spannungen mit der Nato führen dürfte. Auch Russlands Position innerhalb der Shanghai Cooperation könnte in dieser Zeit für Turbulenzen sorgen.

Saturn-Uranus steht im Zusammenhang mit wichtigen technischen Entwicklungen, insbesondere solchen, die mit der Kernkraft und mit Luft- und Raumfahrt zu tun haben. Während kritischer Saturn-Uranus-Verbindungen kam es in der Vergangenheit zu erhöhter Erdbebentätigkeit und dramatischen Flugzeugabstürzen.

Saturn-Pluto

Auch zu Pluto bildet Saturn einen Spannungsaspekt: von November 2009 bis August 2010 stehen die beiden Planeten im Quadrat. Innerhalb eines 35-Jahre-Zyklus bilden Saturn und Pluto vier kritische Konstellationen, die für Härte, Macht und Machtmissbrauch stehen. Der aktuelle Zyklus begann im November 1982 mit der Konjunktion. In diesem Jahr lehnte die Nato einen bedeutenden Abrüstungsvorschlag der UdSSR ab und begann stattdessen, Europa nuklear aufzurüsten. Israel führte den ersten Libanonkrieg, und im September kam es zu einem schweren Massaker an der Bevölkerung (Sabra und Schatila).

Während des aufsteigenden Quadrats von 1993 erlebte Russland einen Machtkampf zwischen Präsident Jelzin und dem Parlament, der schließlich zum Putschversuch führte. In diesem Jahr kam es zu einem ersten Anschlag auf das World Trade Center mit über 1000 Verletzten. Während der Saturn-Pluto-Opposition von 2001 fanden die Terroranschläge in den USA statt. Für das bevorstehende absteigende Quadrat von Ende 2008 / 09 muss ebenfalls mit starken Spannungen und Machtkämpfen gerechnet werden. Der Zyklus endet 2020 mit der neuen Konjunktion.

Mit dem Zusammentreffen der drei bisher untersuchten Faktoren stehen wir vor einer außerordentlich brisanten weltwirtschaftlichen und -politischen Lage. Das letzte mal bildete Saturn 1965/66 gleichzeitig Spannungsaspekte zu Uranus und Pluto. Diese Zeit war gekennzeichnet von weltweiten Krisen und Unruhen (Umsturzversuch in Indonesien, Beginn der Kultrurrevolution in China, Beginn des US-Vietnamkrieges, Militärputsch in Argentinien).

Zeichenwechsel

Jupiter tritt in den ersten Januartagen in den Wassermann und wird dieses Zeichen bis Mitte Januar 2010 durchlaufen. Dies ist eine geeignete Zeit, Neues zu wagen, eine gute Gelegenheit, um in Gruppen zu gehen, Kontakte zu knüpfen, für Lernen, Weiterbildung, und um gemeinsam Lösungen außerhalb etablierter Normen zu finden. Begünstigt sind Organisationen und Projekte, die sich um das Gemeinwohl kümmern oder mit technischem Fortschritt zu tun haben.

Saturn wechselt Ende Oktober von der Jungfrau in die Waage. Ende 2006 schrieb ich über die bis Oktober 09 noch laufende Saturn-Phase : “… mit Saturn in der Jungfrau geht es dann ca. zweieinhalb Jahre lang darum, die Bereiche Versorgung, Gesundheitswesen, Arbeit und Umwelt neu zu regeln. Eine nüchterne und arbeitsreiche Phase, in der wir mit den Konsequenzen konfrontiert werden, die unser bisheriger Umgang mit diesen Bereichen mit sich bringt. In Deutschland werden wir uns dann mit den Schwächen der derzeitigen Reformen auseinandersetzen müssen.”

Mit Saturn in der Waage geht es ab Oktober 09 für 2 1/2 Jahre darum, neue Formen der Zusammenarbeit zu finden. In vielen Bereichen wird es schwieriger als zuvor, sich zu einigen, wodurch neue Lösungswege erarbeitet, Verhandlungen neu geführt und veraltete Gesetze reformiert werden müssen. Dies betrifft die Zusammenarbeit zwischen den Staaten, aber auch die Angelegenheiten großer Firmen und Organisationen. Da Waage auch als Zeichen sozialer Gerechtigkeit gilt, kann es zu Demonstrationen und Rebellion gegen herrschendes Unrecht, insbesondere gegen unsoziale Gesetze kommen. Als Saturn sich Anfang der 1980er Jahre in der Waage befand, kam es beispielsweise in ganz Europa zu Massendemonstrationen gegen die Nato-Politik.

Rückläufige Planeten

Merkur ist in den folgenden Zeiträumen rückläufig: 12.01. bis 1.02.; 07.05. bis 30.05.; 07.09. bis 29.09. Diese Zeiten eignen sich kaum für Verhandlungen, Verträge und Bewerbungen. Es kann zu Missverständnissen und Verzögerungen kommen; Pläne müssen häufig überarbeitet werden. Venus wandert vom 7.3. bis zum 18.4 im Tierkreis zurück: Finanzangelegenheiten und Verhandlungen befreundeter Staaten stagnieren dann. Für wichtige Geldangelegenheiten und auch für eine Eheschließung sollte man diese Zeit nicht unbedingt wählen. Mars ist ab dem 21.12. rückläufig. Was kurz zuvor mit viel Energie, Begeisterung oder gar kriegerischer Absicht begonnen wurden, kommt in dieser Zeit zum Stillstand. Wenn Jupiter vom 15.6. bis 13.10. rückläufig ist, können Verhandlungen ins Stocken geraten, die die Wirtschaft betreffen. Projekte, die kurz zuvor gestartet wurden, müssen überprüft oder überdacht werden. Saturn ist vom 1.1. bis 17.5. rückläufig: Langfristige Projekte, die viel Arbeit erfordern, stoßen auf Widerstände und müssen besser strukturiert werden. Dabei kann es zu bedeutenden Abstrichen und Neuregelungen kommen.

Länderhoroskope

Im Horoskop Deutschlands wird der laufende Pluto 2009 das Quadrat zur Venus bilden – ein deutlicher Hinweis darauf, dass auch für uns die Finanzkrise erst begonnen hat. Es kommt zu tiefgreifenden Umstrukturierungen im Finanzbereich, verbunden mit Machtkämpfen (Pluto) um Entscheidungsbefugnisse. Denkbar ist, dass dabei auch Entwicklungen im Zusammenhang mit der Wiedervereinigung infrage gestellt werden oder zumindest ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Im Horoskop des vereinigten Deutschlands steht Venus im Quadrat zu Neptun: hier wurde und wird in Bezug auf die Finanzen reichlich viel verschleiert. Kaum ein Medium berichtete zum Beispiel darüber, dass die Rentenkassen ohne Rechtsgrundlage geplündert wurden, um den “Aufbau Ost” zu finanzieren. Ein Hauch von Betrug schwingt im Gründungshoroskop mit, und was Neptun vernebelt, bringt Pluto oft ans Licht.

Von Oktober 2008 bis Oktober 2010 durchläuft Saturn Deutschlands drittes Haus, den Bereich der nachbarschaftlichen Beziehungen. In dieser Zeit wird eine deutliche Tendenz des gegenseitigen Abgrenzens bestehen, was sich im Oktober 08 bereits darin zeigte, dass Frankreich Deutschland offen für den Alleingang in der Finanzpolitik kritisierte. Mit Nachbarn sind hier nicht nur die unmittelbaren Nachbarstaaten gemeint, sondern die Staaten der EU, also die Nachbarschaft. Wir können erwarten, dass Deutschland sich innerhalb der EU in den kommenden zwei Jahren zunehmend isoliert und dadurch die eigene Rolle in der Gemeinschaft neu definiert, bzw. neu verhandelt.

Auch im Horoskop der USA kontaktiert der laufende Pluto die Venus – hier in Form der Opposition (2009 /2010). Seit ca. einem Jahr wird die Rolle des Dollars als Weltleitwährung zunehmend infrage gestellt. Dieser Trend wird sich 2009 noch beschleunigen. Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Finanzkrise sind jedenfalls für die USA vollkommen unbegründet. Hinter den Kulissen tobt ein Kampf um Macht und Einfluss (Pluto) über die Finanzen, der die Rolle der USA in der Welt tiefgreifend verändern wird. Für diejenigen, die bisher am Hebel der Macht saßen, geht es um alles oder nichts (Pluto).

Ein weiterer astrologischer Faktor unterstreicht dies: Der Federal Reserve Act, die Grundlage des bestehenden US-Finanzsystems, wurde am 23.12.1913 unterzeichnet. In dem betreffenden Horoskop steht die Sonne auf 1 Grad Steinbock – genau auf dem Tierkreisgrad, den Pluto, das Prinzip tiefgreifender Transformation, von Februar 08 bis November 09 überquert. Der Federal Reserve Act gab die Kontrolle über die Finanzen in die Hände von Privatleuten und schränkte die Befugnisse des Staates weitgehend ein. Genau dieses Prinzip wird derzeit grundlegend hinterfragt.

Im November 2009 tritt Saturn in das zehnte Haus der USA und wird dieses bis Mitte 2012 durchlaufen. Planeten im zehnten Haus können einen Höhe-, aber auch Wendepunkt in Bezug auf die Stellung in der Welt, hier also innerhalb der Staatengemeinschaft, markieren. Dabei besteht für einen Staat die Gefahr einer Regierungskrise. Im vergangenen Jahrhundert lief Saturn dreimal durch das zehnte Haus der USA und wurde jedesmal von einer bedeutenden Regierungskrise begleitet. Von Oktober 1921 bis Ende 1923 wurde die Amtszeit von Präsident Harding durch eine Reihe von Skandalen und Korruptionsaffären erschüttert. Am Ende dieser Phase starb Harding an Herzinfarkt oder Schlaganfall, als eine schwerwiegende Korruptionsaffäre der Regierung bekannt wurde. In Saturns Haus-zehn-Phase von Dezember 1950 bis Mitte 1953 befanden sich die USA im Koreakrieg, der so hohe Verluste forderte, dass Präsident Truman den nationalen Notstand ausrufen musste. Auch die Zeit von September 1980 bis Ende 1982 brachte für die USA eine Krise mit sich: nach der Besetzung der US-Botschaft in Teheran scheiterte der Versuch, die amerikanischen Geiseln zu befreien und bescherte der größten Weltmacht der Erde einen dramatischen Imageverlust. Die amerikanischen Wähler betrachteten dies als Demütigung und quittierten Präsident Carters vermeintliches Versagen, indem sie den Republikaner Ronald Reagan mit überwältigender Mehrheit wählten. Reagan hatte versprochen die USA wieder zur Führungsmacht zu machen, doch kurz nach seiner Wahl, noch während sich Saturn im zehnten Haus befand, erlebten die USA aufgrund von Reagans Wirtschafts- und Sozial- und Verteidigungspolitik die größten Demonstrationen ihrer Geschichte.

Besondere Spannungen weisen außerdem die Horoskope Belgiens, Irans, Libyens, Syriens, Nord- und Südvietnams, Venezuelas, das der Ukraine und das der OPEC auf.

Martin A. Banger – Kiel, im Oktober 2008

—–
1) Paula Desol, Chinesische Horoskope, Reinbek 1980
2) www.12Zeichen.de / Rubrik Artikel
3) www.12Zeichen.de / Rubrik allgemeine Prognose

 

error: Content is protected !!